Liebe Sportler/innen

 

das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales Nordrhein-Westfalen (MAGS) hat die Corona-Schutzverordnung in NRW an die Vorgaben des bundesweit geltenden Infektionsschutzgesetzes angepasst. Damit werden die bisher geltenden Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus in Nordrhein-Westfalen erheblich reduziert. Sowohl die 3G- und 2Gplus-Zugangsbeschränkungen als auch die allgemeine Maskenpflicht in Innenräumen entfallen.

Somit unterliegt der Sportbetrieb erstmals seit 2 Jahren weitestgehend keinerlei Einschränkungen mehr.

Keine Maskenpflicht in Sporthallen, aber Empfehlung diese zu tragen.

Bisher galt auch in Sporthallen Maskenpflicht, außer beim Sporttreiben selbst. In der aktuellen Fassung der Coronaschutzverordnung mit Wirkung zum 03. April 2022 wird von der Pflicht abgewichen. Aber es wird weiterhin empfohlen, in Innenräumen eine Maske zu tragen.

Empfehlung: Maske auf in Sporthallen bis unmittelbar vor dem Sporttreiben. Bitte auch bei Mitarbeitenden, Trainer*ìnnen und Zuschauenden!

Sport draußen: Keine Beschränkungen.

 

Vielen Dank